\ Wissen

Calling something knowledge can be a political act, even a radical one. 
Thenjiwe Nkosi

In ihrer Beschreibung selbstbestimmter Wissens­aneignung knüpft die Ästhetik des Widerstands an Konzepte der proletarischen Arbeiter*innenbildung des frühen 20. Jahrhunderts an. Gleichzeitig beschreibt sie die institutionellen Epizentren westlicher Bildung und Wissenschaft – Schule, Forschungsinstitut, Museum – sowie ihre radikal emanzipatorischen Umwidmungen als freiheitliche Horte für die politische Entwicklung der (männ­lichen) Protagonisten. 

Undisciplinary Learning: Wissen unternimmt künstlerische und diskursive Aktivierungen des historischen Erbes des von Magnus Hirschfeld gegründeten Instituts für Sexualwissenschaften, der reformpädagogischen Schulinsel Scharfenberg, der Marxistischen Abendschulen (MASCH) und dem Pergamonmuseum sowie ihrer bis in die Gegenwart reichenden gesellschaftlichen Konfliktfelder.